Die Zeit der singulären Krisen ist vorbei.
Luisa Neubauer im Treibhauspost-Interview, September 2022


Im Klimaaktivismus geht es nicht nur um die Haltung zu den Krisen, sondern auch um eine Haltung zur Schönheit dieser Welt. Wir sehen liebend auf die Welt und stellen fest, wie gewaltig schön sie ist – und sein könnte – und wie viel wir zu schützen haben.
Luisa Neubauer im Treibhauspost-Interview, September 2022


Das fossil-atomare Zeitalter ist ein Auslaufmodell.
Franz Alt, September 2022


Die Studie zeigt eindeutig, dass die Erneuerbaren Energien die Lösung sind. Die Lösung für dauerhaft günstige Energiepreise, für Versorgungssicherheit, für Unabhängigkeit und für die Eindämmung der Schäden, die der von uns verursachte Klimawandel mit sich bringen wird.
Ove Petersen, CEO und Mitgründer von GP JOULE, September 2022


Was für eine unfassbare Belastung ist es für Menschen, die immer mehr über die Klimakrise und die ökologischen Krisen Bescheid wissen? Von ihnen wird erwartet, ein Leben zu leben, das in keiner Weise nachhaltig ist, aufgrund der Infrastruktur und der Systeme um uns herum.
Luisa Neubauer im Treibhauspost-Interview, September 2022


Von allen Optionen, die man hat, finde ich mit Abstand die attraktivste, Aktivistin zu sein.on allen Optionen, die man hat, finde ich mit Abstand die attraktivste, Aktivistin zu sein.
Luisa Neubauer im Treibhauspost-Interview, September 2022


Gute Klimapolitik ist auch gute Wirtschaftspolitik.
Marcel Fratzscher, Leiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), September 2022


Ich denke, verhungern wäre ein guter Ausdruck für das, was mit dem Eis geschieht
William Colgan, Glaziologe beim Geologischen Dienst von Dänemark und Grönland, zum Gletscherschwund, September 2022


Der stärkste aller Instinkte, der Selbsterhaltungstrieb, scheint nicht mehr zu funktionieren. Denn die Energiewende ist die Überlebensfrage der Menschheit.
Franz Alt, September 2022


Noch nie hat eine Maus eine Mausefalle gebaut, aber Menschen heizen weiter die Klimakatastrophe an, obwohl sie seit Jahrzehnten wissen, dass daran schon heute Jahr für Jahr Millionen Menschen sterben und dass spätestens auch ihre eigenen Enkel diese Hitze kaum überleben können.
Franz Alt, September 2022


Ich fühle auch viel Klimatrauer, aber habe irgendwann beschlossen, dass ich am Ende über mich sagen möchte, dass ich mehr Teil der Lösung als Teil des Problems war. Das macht nicht immer glücklich, aber zufriedener.
Katharina van Bronswijk, Psychologin und Sprecherin von „Psychologists for Future“, Interview Schrott und Korn, September 2022


Die beste Antwort auf fossile Energiekriege ist die Energiewende in Europa, und zwar gemeinschaftlich.
Claudia Kemfert, Energieökonomin, September 2022


Einen Klimawandel, der gravierende Auswirkungen hat, können wir nicht mehr abwenden.
Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Interview klimareporter, September 2022


Die Erderwärmung wird im günstigsten Fall knapp oberhalb von zwei Grad gestoppt und dann in den nächsten 200 Jahren langsam, Zehntelgrad um Zehntelgrad, wieder rückgängig gemacht werden – auf hoffentlich etwa ein Grad, so wie heute. Dazu muss CO2 wieder aus der Atmosphäre entfernt werden, vor allem durch großflächige Aufforstung, nachhaltige Landnutzung und den massiven Einsatz von Holz und anderen nachwachsenden Rohstoffen als CO2-Speicher im Städtebau.
Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Interview klimareporter, September 2022


In Teilen Südeuropas wird man die heutige Landwirtschaft, die nur mit verschwenderischer Bewässerung funktioniert, aufgeben müssen.
Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Interview klimareporter, September 2022


In den inneren Tropen wird die feuchte Hitze so belastend werden, dass viele Menschen sich auf den Weg vom Äquator weg nach Norden und Süden machen müssen. Man wird Hunderten Millionen Menschen bei der Migration helfen müssen. Das ist eine große Nummer. Und wohlgemerkt das gute Szenario.
Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Interview klimareporter, September 2022


Ich sehe mit großer Sorge, dass an der Küste eine ganze Reihe von LNG-Terminals gebaut werden soll, die uns in eine neue Erdgas-Abhängigkeit bringen könnten.
Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Interview klimareporter, September 2022


Weltweit ist die Atomkraft-Option ohnehin Quatsch. Sie können praktisch gar nicht schnell genug so viele Reaktoren bauen, wie nötig wären, um das Klima zu retten.
Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Interview klimareporter, September 2022


Die wirkliche Hoffnung ruht auf Europa – und zwar in Zusammenarbeit mit Afrika. Denn auf unserem südlichen Nachbarkontinent wird sich die Zukunft des Klimas entscheiden.
Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, Interview klimareporter, September 2022


Wenn wir in Sachen Klimaschutz nicht vorankommen, werden wir am Ende des Jahrhunderts in Mitteleuropa bei Dürren landen, die zehn Jahre andauern.
Sven Plöger, ARD-Meteorologe, August 2022


Es wird nicht leicht, denn wir müssen zu einer postkapitalistischen Wirtschaft übergehen. D ie meisten Länder bewegen sich noch nicht in diese Richtung, aber es gibt erste Schritte. Länder wie Neuseeland, Schottland und Island haben angekündigt, das BIP-Wachstum als Kernziel der Regierungspolitik abzuschaffen.
Jason Hickel, Wirtschaftsanthropologe, Interview Schrott und Korn, Juli 2022




Zu aktuellen Klimawandelzitaten Zu allgemeinen Klimawandelzitaten Zu den Zitaten Klimawandel und Politik Zu den Zitaten Klimawandel und Mobilität Zu den Zitaten Klimawandel und Energie Zu den Zitaten Klimawandel und Wachstum Zu den Zitaten Klima und Natur Zu den Zitaten Klimawandel und Wirtschaft Zu den Zitaten Klimawandel und Motivation To Climate Change Quotes To Climate Change Quotes & Politics To Motivational Climate Protection Quotes


Zurück zur Übersicht