Nach der Sintflut ist vor der Sintflut.
Rainer Grießhammer, Umweltexperte, Juli 2021


Ziele ohne Maßnahmen sind Betrug an den Wählern.
Rainer Grießhammer, Umweltexperte, Juli 2021


Erneuerbare Energien müssen Vorfahrt haben-
Markus Söder, CSU, Ministerpräsident Bayern, Juli 2021


Gemessen an dem Ziel deutlich unter 2 Grad oder möglichst nahe an 1,5 Grad Anstieg ist nicht ausreichend viel passiert.
Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Juli 2021


Es mangelt uns nicht an Ingenieurleistung, es mangelt uns nicht an innovativen Ideen. Es mangelt uns ganz konkret an politischen Wille.
Luisa Neubauer bei Lanz, Juli 2021


Ich möchte nicht auf eine Technologie vertrauen die vielleicht in 5, 10 oder 20 Jahren kommt, vielleicht kommt sie auch nicht, dann müssen wir jetzt an den Stellschrauben die wir haben massiv Emissionen einsparen.
Carla Reemtsma, FFF, bei fuerundwider Juli 2021


Es geht nicht mehr, dass Politiker einerseits pauschal für mehr Klimaschutz plädieren und andererseits den Ausbau der Erneuerbaren de facto blockieren.
Marie-Luise Wolff, Präsidentin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW); Juli 2021


Bayern ist im Klimastress.
Markus Söder, CSU, Ministerpräsident Bayern, Juli 2021


Wer Klimaveränderungen leugnet, versündigt sich an der nächsten Generation.
Markus Söder, CSU, Ministerpräsident Bayern, Juli 2021


In einer klimaneutralen Energieversorgung hat Erdgas keinen Platz.
Ralf Schmidt-Pleschka, Koordinator für Energie- und Klimapolitik beim Ökostrom-Unternehmen Lichtblick, Juli 2021


Bis vor einigen Jahren ging man davon aus, eine weitgehend CO2-freie Stahlproduktion sei nur mit CCS möglich. Inzwischen weiß man, dass es mithilfe von Wasserstoff auch anders geht. Insofern ist die Zukunft immer offen.
Oliver Geden, Sozialwissenschaftler Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin, Leitautor für den Sechsten Sachstandsbericht des Weltklimarates IPCC, Juli 2021


Die Wirtschaft der fossilen Brennstoffe stößt an ihre Grenzen.
EU Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen Juli 2021


Der europäische Grüne Deal ist unsere Wachstumsstrategie in Richtung dekarbonisierte Wirtschaft.
EU Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen Juli 2021


Es ist nicht normal, dass Wärmerekorde um vier oder fünf Grad Celsius gebrochen werden.
Friederike Otto, Universität Oxford, Juli 2021


Es ist eine Tragödie, dass jetzt Menschen in Deutschland am eigenen Leib miterleben müssen, was unzureichender Klimaschutz bedeutet.
Karsten Smid, Greenpeace Klimaexperte, Juli 2021


50 Grad Celsius auf dem 50. Breitengrad das ist Höhe Frankfurt, es macht mich wirklich gerade traurig Meteorologe zu sein.
Sven Plöger im Presseclub zu der Hitzewelle in Kanada, Juli 2021


Ich trauere nicht um den Verbrennungsmotor, der Elektromotor hat zu viele Vorteile. Elektromobilität ist keine Frage des Alters, sondern der Einstellung.
Carl Hahn, ehemaliger Volkswagen-Chef kurz vor seinem 95. Geburtstag, Juni 2021


Jedes zusätzliche Windrad im Land schwächt die Situation der Braunkohle.
Georg-Ludwig von Breitenbuch, CDU Sachsen, Mitglied im Ausschuss für Energie Klima Umwelt und Landwirtschaft, Kandidat, Wahlkreis 154 Landkreis Leipzig 21. Juli 2021


In zehn Jahren sind die Gletscher komplett weg aus Bayern.
Markus Söder, CSU, Ministerpräsident Bayern, Juli 2021


Klimaschutz ist Katastrophenschutz. Klimaschutz spart Geld. Und Klimaschutz nützt der Wirtschaft.
Claudia Kemfert, rofessorin für Energiewirtschaft, Juli 2021


Kluger Klimaschutz schafft zudem soziale Gerechtigkeit und sorgt für sozialen Ausgleich, denn durch eine Rückerstattung der Einnahmen über eine jährliche Pro-Kopf-Klimaprämie entlastet man vor allem Menschen mit wenig Einkommen.
Claudia Kemfert, rofessorin für Energiewirtschaft, Juli 2021


Die fossilen Energien kommen uns teuer zu stehen. Sehr teuer.
Claudia Kemfert, rofessorin für Energiewirtschaft, Juli 2021


Wenn wir jetzt den Turbo einlegen, können wir sogar 2040 emissionsfrei sein.
Claudia Kemfert, rofessorin für Energiewirtschaft, Juli 2021


Der Wendepunkt rückt näher, und wir werden bereit sein, wenn die Märkte bis zum Ende des Jahrzehnts vollständig auf Elektroautos umstellen.
Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, Juli 2021


100 Prozent erneuerbare Energien sind technisch möglich und ökonomisch effizient – und vor allem dringend nötig, um die europäischen Klimaschutzziele erreichen zu können.
Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am DIW Berlin, Juli 2021


Viele Länder – besonders jene, in denen der Bedarf am größten ist – verpassen auch die Vorteile, die gut geplante Investitionen in saubere Energie mit sich bringen, wie ein stärkeres Wirtschaftswachstum, neue Arbeitsplätze und die Entwicklung der Energieindustrien der Zukunft.
Fatih Birol, IEA, Juli 2021


Die grönländische Regierung ist der Meinung, dass es für unser Land besser ist, einen nachhaltigen Weg einzuschlagen und auf Erneuerbare Energien zu setzen.
Naaja H. Nathanielsen, Grönländische Ministerin für Wohnungsbau, Infrastruktur, Bodenschätze und Gleichberechtigung, Juli 2021


Naalakkersuisut nimmt den Klimawandel ernst. Wir können die Folgen in unserem Land jeden Tag sehen, und wir sind bereit, zu globalen Lösungen gegen den Klimawandel beizutragen.
Kalistat Lund, Grönländische Ministerin für Landwirtschaft, Selbstversorgung, Energie und Umwelt, zum Stopp der die Erkundung von Öl- und Gasvorkommen, Juli 2021


Wenn man bei einem Auto nach und nach Teile entfernt, dann funktioniert es irgendwann nicht mehr. Genauso ist es auch bei Ökosystemen, die trotz dem Verlust von Biodiversität weiter funktionieren – zumindest anfangs
Riccardo Santolini, Ökologe an der Universität Urbino/Italien, Juli 2021


Die Wirtschaft der fossilen Brennstoffe stößt an ihre Grenzen.
Ursula von der Leyen, EU-Kommissionspräsidentin, Juli 2021


Wir wollen der nächsten Generation sowohl einen gesunden Planeten hinterlassen als auch gute Arbeitsplätze und Wachstum, das unsere Natur nicht schädigt.
Ursula von der Leyen, EU-Kommissionspräsidentin, Juli 2021


Der europäische Grüne Deal ist unsere Wachstumsstrategie in Richtung dekarbonisierte Wirtschaft.
Ursula von der Leyen, EU-Kommissionspräsidentin, Juli 2021


Wir leben in der Zeit des stärksten Wandels in der Automobilindustrie seit ihren Anfängen vor 130 Jahren.
Jörg Hofmann, Vorstandsvorsitzender des Elektroautoherstellers LEVC (London EV Company), Juli 2021


Opel wird auf dem Kernmarkt Europa ab 2028 ausschließlich Elektrofahrzeuge anbieten.
CEO Michael Lohscheller, Juli 2021


Die Zukunft der Automobilindustrie ist elektrisch - und Opel ist Teil dieser Bewegung. Wir sind auf dem Weg, Opel neu zu erfinden und uns zu einer jungen, grünen und globalen Marke zu entwickeln
CEO Michael Lohscheller, Juli 2021


Klimaschutz ist Prioritätenthema Nummer 1 und muss von der Regierung als solches erkannt werden.
Prof. Claudia Kemfert, Wirtschaftswissenschaftlerin und Energieexpertin, Juli 2021


Die extremen Klima-Ereignisse und Muster, die wir in den vergangenen Jahren - und sogar nur in den vergangenen Wochen - beobachtet haben, unterstreichen die gestiegene Dringlichkeit, mit der wir die Klimakrise angehen müssen.
Philip Duffy vom Woodwell Climate Research Center im US-Bundesstaat Massachusetts, Juli 2021


Wir müssen unser Handeln rasch ändern, und Klima-Vorgaben sollten Teil der Corona-Wiederaufbaupläne sein, wo immer das möglich ist.
William Ripple, Oregon State University, Juli 2021


Warum sollten wir unsere Innovationskraft nutzen, um Bestäubungsroboter zu erfinden, die die Bienen ersetzen, wenn wir auch die Möglichkeit haben, landwirtschaftliche Verfahren zu erfinden, die ohne die Nebenwirkungen von Insektiziden auskommen?
Gaya Herrington, Nachhaltigkeitsanalystin bei der Beratungsfirma KPMG in den USA, Juli 2021


Wenn man Klimaziele erreichen will, müssen alle Entscheidungen daraufhin geprüft werden, ob sie mit den Zielen vereinbar sind, und wenn nicht, muss nachgebessert werden. Das passiert viel zu wenig und kann natürlich auch nur funktionieren, wenn jedes Ressort sich für Klima zuständig fühlt.
Friederike Otto, Professorin im Climate Research Programme der Universität Oxford, Juli 2021


Der Klimawandel? bedroht die Lebensgrundlagen kommender Generationen und schränkt ihre Freiheiten ein.
Svenja Schulze, Bundesumweltministerin, Juli 2021


Deutschland braucht mehr Bäume in den Städten, mehr Grün auf den Dächern, mehr Raum für die Flüsse und vieles mehr.
Svenja Schulze, Bundesumweltministerin, Juli 2021


Landschaften und Städte müssen wir so umbauen, dass sie sich ohne Schäden an Ökosystemen, Häusern und Infrastrukturen wie ein Schwamm mit Wasser vollsaugen und es wieder abgeben können. Wir müssen asphaltierte Flächen verkleinern oder mit wasserdurchlässigen Baustoffen ersetzen, Freiflächen und Begrünung schaffen und den Flächenverbrauch so schnell wie möglich reduzieren.
Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, Juli 2021


Die heute erreichten Temperaturwerte sind mit hoher Wahrscheinlichkeit die höchsten seit 12.000 Jahren.
Carl-Friedrich Schleussner, Klimatologe, Juli 2021


Wir verlassen das relativ stabile Klima des Holozän, das Ackerbau und hochentwickelte Zivilisation erst ermöglichte.
Carl-Friedrich Schleussner, Klimatologe, Juli 2021


Eine hochaufgelöste Modellierungsstudie für Starkregen in Europa zeigt eine Verlangsamung der Wettersysteme und eine starke Zunahme der Häufigkeiten von quasi-stationären Lagen und den daraus folgenden Niederschlagsextremen und Flutrisiken.
Özden Terli, Juli 2021


Investoren sollten sich von neuen Kohleprojekten fernhalten, von denen viele von vornherein negative Renditen erwirtschaften dürften.
Catharina Hillenbrand von Der Neyen, Head of Power & Utilities bei Carbon Tracker, Juli 2021


Solche Extremwetter und ihre verheerenden Folgen für uns Menschen sind mit dem Klimawandel heute schon wahrscheinlicher geworden. Sie mahnen uns, die Klimaziele jetzt wirklich umzusetzen und uns nicht auf einen galoppierenden Klimawandel einzulassen.
Astrid Kiendler-Scharr, Atmosphärenforscherin am Forschungszentrum Jülich, Juli 2021


Die Sorge für nachfolgende Generationen ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit und die Bewahrung unserer Schöpfung ein konservatives, urchristliches Thema. Bis auf die AfD haben sich heute alle Parteien auf den Klimaschutz verpflichtet. Deshalb braucht man die Grünen überhaupt nicht mehr.
Dorothee Bär, Staatsministerin, CSU, Juli 2021


Kohle macht weder finanziell noch ökologisch Sinn.
Catharina Hillenbrand von Der Neyen, Head of Power & Utilities bei Carbon Tracker, Juli 2021


Diese Priorisierung von Wirtschaft geht mir auf den Sack.
Eckart von Hirschhausen bei Maybrit Illner, Juli 2021


Wer glaubt, dass Wirtschaft wichtiger ist als Gesundheit, kann ja mal versuchen sein Geld zu zählen, während er die Luft anhält.
Eckart von Hirschhausen bei Maybrit Illner, Juli 2021


Entschuldigung, junge Frau. Weil jetzt ein solcher Tag ist, ändert man nicht die Politik.
Armin Laschet, Ministerpräsident NRW, CDU, zur Hochwasserkatastrophe in Ahrweiler, Hagen und im Erftkreis, Juli 2021


Wir müssen rauskommen aus der fixen Idee, Klimaschutz gehöre einer Partei.
Eckart von Hirschhausen bei Maybrit Illner, Juli 2021


Totschweigen beseitigt den Klimawandel nicht.
Dr. Daniel Lingenhöhl, Chefredakteur Spektrum, Juli 2021


Eurer fossiler Kapitalismus ist unser Albtraum.
Maurice Conrad, Kommunalpolitiker, Aktivist FFF, auf Twitter, Juli 2021


Es ist schon merkwürdig, dass ein Lebewesen, das seine eigene Lebensgrundlage zerstört, sich als „homo sapiens“ bezeichnet. Vielleicht wäre besser: #homoMyops : der kurzsichtige Mensch.
Christoph Bals, Policy Director Germanwatch, Juli 2021


Wir können nicht ausschließen, schon heute Hitzeextreme zu erleben, die wir erst bei einer weiter fortgeschrittenen Erderwärmung erwartet hätten.
Dr Friederike Otto, Associate Director of ECI, Iniversitt Oxford, Juli 2021


Der Klimawandel findet heute statt und bringt Menschen, arme meistens und solche mit Vorerkrankungen, leise und unauffällig in ihren schlecht isolierten Wohnungen um, während wir über eventuelle dramatische Kipppunkte in der Zukunft streiten
Dr Friederike Otto, Associate Director of ECI, Iniversitt Oxford, Juli 2021


Ich habe Angst, in einem Alltag leben zu müssen, der von Dürren, von Überschwemmungen und von Hitze geprägt ist. Wenn ich mir die Hitzesommer der letzten Jahre anschaue oder jetzt die Überflutungen in Niederbayern, dann habe ich die Befürchtung, dass das bloß Vorboten sind einer noch dunkleren Zukunft
David Schiepek, 19, Student, Juli 2021




Zu aktuellen Klimawandelzitaten Zu allgemeinen Klimawandelzitaten Zu den Zitaten Klimawandel und Politik Zu den Zitaten Klimawandel und Mobilität Zu den Zitaten Klimawandel und Energie Zu den Zitaten Klimawandel und Wachstum Zu den Zitaten Klima und Natur Zu den Zitaten Klimawandel und Wirtschaft Zu den Zitaten Klimawandel und Motivation To Climate Change Quotes To Climate Change Quotes & Politics To Motivational Climate Protection Quotes


Zurück zur Übersicht